Presse


Pressemitteilung (18.02.2011)

Bericht im Deutschen Ärzteblatt (Jahrgang 108, Ausgabe 33, A-1754)

Bericht in der Marburger Bund Zeitung (Jahrgang 2011, Ausgabe 64, S. 10)

Publikationen


Brendel, A., Spies, C & Dierks, C. (2015). Direct-to-consumer Gen- und HIV-Tests: Aktuelle & künftige Anforderungen an Inverkehrbringen, Inbetriebnahme & Testdurchführung mit besonderem Blick auf ausländische Angebote und die Möglichkeit des Einsatzes sog. Lab-on-a-chip-Systeme. Gesundheitsrecht, 7/2015.

Brendel, A., Spies, C & Dierks, C. (2015). Personalisierte Medizin: Lab-on-a-chip-Sys­teme und ihr Weg in das System der GKV  Methodenbewertung nach § 135 Abs. 1 SGB V? Gesundheitsrecht, 3/2015, 150-156.

Brendel, A., Spies, C & Dierks, C. (2015). Companion Diagnostics und „Lab-on-a-chip“-Technologie - Regulatorische Hürden und Lösungswege im Rahmen der  Per­so­na­lisierten Arzneimitteltherapie. Arzneimittel & Recht, 2/2015, 67-73.
 
Brendel, A., Spies, C. & Dierks, C. (2015). Rechtlicher Anpassungsbedarf für dia­gnos­tische Lab-on-a-chip-Systeme. Medizinrecht, 33, 321-327.

Gebauer, A., Muehlan, H. & Hoffmann, W. (2015). Diagnostic lab-on-a-chip systems at the doctor’s office: A survey amongst German physicians in routine medical care. Personalized Medicine 12(5).

Gebauer, A., Schmidt, S. & Hoffmann, W. (2016) Status and perspective of lab-on-a-chip systems for common diseases: a systematic review from 2003 to 2013. Personalized Medicine 13(1), 71-91.

Hoffmann, W., Kücükbalaban, P., Muehlan, H., Kraft, K. Hoffmann, W. & Schmidt, S. (2014). Oppor­tu­nities and risks of diagnostic lab-on-chip systems (LOCs) in health care from the perspective of developers. Personalized Medicine, 11, 273-283.

Kraft, K., Krafczyk-Korth, J., Muehlan, H., Schmidt, S. & Hoffmann, W. (2011). An epidemiology of care approach to lab-on-a-chip systems in individualized medicine? Personalized Medicine, 8, 587-590.

Kücükbalaban, P., Muehlan, H. & Schmidt, S. (2016). Can diagnostic self-testing be predicted by core elements of health-behaviour theories? Journal of Public Health. doi: 10.1007/ s10389-016-0746-3

Kücükbalaban, P. Schmidt, S. & Muehlan, H. (2016). Die Verfügbarkeit von Selbsttests. Das Gesundheitswesen. doi: 10.1055/s-0042-107347

Kücükbalaban, P., Schumann, M., Kraft, K., Hoffmann, W., Schmidt, S. & Muehlan, H. (2014). Exploring risks and benefits of mobile health diagnostics for healthcare and private use: An interview study assessing complementary expert perspectives on lab-on-a-chip based portable test devices. Technology & Healthcare, 22, 817-833.

Muehlan, H., Kücükbalaban, P. & Schmidt, S. (2015). Diagnostische Direct-to-Consumer-Tests – Einstellungen, Verfügbarkeit, Inanspruchnahme. In F. Duesberg (Hrsg.), e-Health 2015. Infor­ma­tions­technologien und Telematik im Gesundheitswesen (S. 610-613). Solingen: Medical Future Verlag.

Muehlan, H., Kücükbalaban, P. & Schmidt, S. (2014). Inanspruchnahme und Nutzungsabsicht von diagnostischen Selbsttests in der deutschen Bevölkerung: Ergebnisse einer Repräsentativumfrage. In: H.-J. Hannich, U. Plötz, C. Altenstein, W. Hannöver & U. Wiesmann. (Hrsg.), Kontexte (S. 30). Lengerich: Pabst.

Nussbeck, G., Soltani, N, & Denecke, K. (2013). Making knowledge on healthcare techno­lo­gies understandable: an ontology for lab-on-a-chip systems. Studies in Health Informatics, 192, 972.

Schmidt, S., Hoffmann, W. & Dierks, C. (2014). Portable „Lab-on-a-chip“-Systeme – Hip oder Hype? Potentiale und Risiken einer „Point-of-Need“-Anwendung. Eine interdisziplinäre Betrachtung. Deutsches Ärzteblatt, 111, 836-840.

Präsentationen


Dierks, Chr. (2012). Rechtliche Aspekte. Vortrag, gehalten auf der MEDICA – Health IT Forum, Future Care Session „Personalisierte Medizintechnik – Patientennahe Dia­gnostik und mobiles Gesundheitsmonitoring, Teil II (Health Technology Assessment: Inter­­dis­zi­pli­näre Perspektiven)“, Düsseldorf, Messe, 14.-17.11.2013.

Hoffmann, W. (2012). Versorgungsepidemiologische Aspekte. Vortrag, gehalten auf der MEDICA – Health IT Forum, Future Care Session „Personalisierte Medizintechnik – Patien­ten­nahe Diagnostik und mobiles Gesundheitsmonitoring, Teil II (Health Tech­no­logy Assess­ment: Interdisziplinäre Perspektiven)“, Düsseldorf, Messe, 14.-17.11.2013.

Kraft, K. & Hoffmann, W. (2010). Können innovative Lab-on-a-chip-Systeme die Individualisierte Medizin verbessern?
Vortrag, gehalten auf der Klausurtagung „Medizinische Forschungsethik im Kontext individualisierter Medizin“, Greifswald, Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg, 16.-17.09.2011.

Muehlan, H., Schmidt, S. & DIA-LOC Projektverbund (2013). DIA-LOC: Portable diagnostische "Lab-on-a-Chip"-Systeme im Gesundheitswesen und in Konsumenten­kontexten: Interdisziplinäre Analyse der Risiken und Möglichkeiten. Vortrag, gehalten auf dem Statusseminar des BMBF-Förderschwerpunkts „Ethische, rechtliche und soziale Aspekte der modernen Lebenswissenschaften“, Berlin, Aquino Tagungszentrum, 25.-26.04.2013.

Schmidt, S. (2012). Moderation der Future Care Session „Personalisierte Medizin­technik – Patientennahe Diagnostik und mobiles Gesundheitsmonitoring, Teil II (Health Tech­nology Assessment: Interdisziplinäre Perspektiven)“ auf der MEDICA – Health IT Fo­rum, Düsseldorf, Messe, 14.-17.11.2013.

Schmidt, S. (2012). Patientennah und mobil: Stärkung oder Schwächung des Patienten? Vortrag, gehalten auf der MEDICA – Health IT Forum, Future Care Session „Per­so­na­li­sierte Medizintechnik – Patientennahe Diagnostik und mobiles Gesundheits­monitoring, Teil II (Health Technology Assessment: Interdisziplinäre Perspektiven)“, Düsseldorf, Mes­se, 14.-17.11.2013.

Schmidt, S., Muehlan, H. & DIA-LOC Projektverbund (2010). Mobile diagnostische „Lab-on-a-chip“-Systeme LOCs im Gesundheitswesen und in Konsumentenkontexten: Interdisziplinäre Analyse der Risiken und Möglichkeiten.
Vortrag, gehalten auf dem Statusseminar „BMBF-Bioethik“, Berlin, ParkInn am Alexanderplatz, 22.-23.11.2010.